Bildmaterial Copyright – Jan Haft, Nautilusfilm

Stop and listen!
And join the DAWN CHORUS

DAWN CHORUS sammelt im Mai 2021 wieder weltweit Vogelstimmen – mit neuer App!

Mit einer neuen kostenlosen App lädt DAWN CHORUS Menschen weltweit ein, das morgendliche Vogelkonzert aufzunehmen, zu teilen und damit einen wichtigen Beitrag zur Biodiversitätsforschung zu leisten.

Die App steht kostenlos für iOS und Android zur Verfügung:

Mehr zur App >

Neu in der App: Kreiert mit dem Medienkunst-Feature „Sonic Feather“ Euer eigenes Kunstwerk aus Euren Aufnahmen und werdet zu Citizen Artists!
Mehr zu Sonic Feather >

Die Funktionalität ist ab Android Version 8 / iOS Version 11 gewährleistet. Natürlich könnt Ihr auch weiterhin Vogelstimmen über die Website hochladen: Website-Upload.

Der bayerische Wissenschafts- und Kunstminister Bernd Sibler zum Citizen Science and Arts-Projekt DAWN CHORUS 2021: Zum Video >

Steht sehr früh auf und nehmt das Vogelkonzert zwischen Dämmerung und Sonnenaufgang über die DAWN CHORUS-App mit Eurem Handy auf. Ladet die Aufnahmen auf der weltweiten Soundmap hoch und teilt Euer Erlebnis mit Menschen auf der ganzen Welt.

DAWN CHORUS 2021 möchte Menschen dazu motivieren, sich aktiv mit der Natur auseinander zu setzen und ein individuelles Bewusstsein zu entwickeln, wie sich die Biodiversität in ihrer unmittelbaren Umgebung darstellt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn die Menschen leise werden, wird die Natur vernehmbar

Hunderte von Vogelarten singen im Frühling jeden Tag vor Sonnenaufgang ihr Morgenkonzert. Dies ist der Moment, ihnen zuzuhören.

Danke für 3.500 Vogelstimmen im Mai 2020

Die Corona-Pandemie hat weltweit eine schwere Krise hervorgerufen. Das dramatische Verstummen der menschlichen Zivilisation, das damit einhergeht, bringt zugleich die Äußerungen der Natur in ungekanntem Ausmaß zum Klingen. In dieser einzigartigen Situation im Frühling 2020 entstand die Idee, den Vögeln Gehör zu verschaffen. 

Vom 1. bis 31. Mai 2020 fand die erste große Erhebung von Vogelstimmen des DAWN CHORUS statt. Über 3.500 Aufnahmen aus aller Welt wurden in diesem Zeitraum erfasst und in der globalen Soundmap kartiert. Sie gehen ein in eine wissenschaftliche Datenbank zur Biodiversitätsforschung. Im Mai 2021 findet diese konzentrierte Sammlung erneut statt und liefert dadurch wichtige Vergleichsdaten.

Einen Überblick über die Ergebnisse und Auswertung der Daten dieser ersten Projektphase gibt es hier: Dawn Chorus 2020 – Ergebnisse

Auch außerhalb der wissenschaftlichen Erhebung könnt Ihr die Vogelstimmen vor Eurer Haustür aufnehmen, auf der Soundmap hochladen und im großen Vogel-Chor erklingen lassen.

Alle Beiträge fließen ein in die künstlerischen Aktivitäten rund um den DAWN CHORUS die der wissenschaftlichen Auswertung folgen. Visuelle Darstellungen der Soundscapes, Vertonungen, Arbeiten der Bildenden Kunst – Künstler aller Disziplinen arbeiten daran, die Naturerfahrung rund um die Vogelstimmen um zusätzliche Dimensionen zu erweitern.

Soundscaping – Wissenschaft und Kunst

DAWN CHORUS ist ein Kooperationsprojekt der Stiftung Kunst und Natur und BIOTOPIA – Naturkundemuseum Bayern

„Eine gesunde Landschaft erkennt man am besten mit den Ohren.“

Bernie Krause, Soundscaping Pionier, während einer Masterclass von BIOTOPIA und Stiftung Kunst und Natur 2019

Die Welt der Vögel sticht aus den Klanglandschaften der Natur hervor und eignet sich deshalb besonders für die bio-akustische Forschung und das Soundscaping. Gleichzeitig sind Vögel wichtige Biodiversitätsindikatoren. Keine andere Tiergruppe wird global so stark erforscht und spiegelt so genau den „Gesundheitszustand“ eines Habitats, also den Zustand auch der anderen in einem Ökosystem vorkommenden Arten, wie die Vögel.
Die gesammelten Aufnahmen des morgendlichen Vogelkonzerts können wertvolle Aufschlüsse über Artenvielfalt und Verhalten der Vögel liefern, ebenso wie über die Einflüsse von Klimawandel und Lebensraum-Verlust auf die Populationen. Nicht zuletzt erzählen sie viel über die Auswirkungen des menschlichen Zivilisations-Lärms auf das Leben der Vögel.

Diese Aufnahme empfehlen